"Die wichtigsten Fallstricke, Tipps und Tricks beim Versicherungswechsel – so sparen Sie Bargeld"

Laden Sie kostenlos Ihren Gratis-Report und 10 Checklisten herunter und melden Sie sich damit automatisch zu unserem kostenlosen Newsletter an.

gratis-report

ACHTUNG: unsere E-Mail mit dem Gratis-Report kann manchmal fälschlicherweise in Ihrem Spamordner ankommen. Wir möchten Sie bitten, auch dort nachzusehen und die Einstellungen Ihres e-mail Programms gegebenenfalls anzupassen. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse selbstverständlich nicht an Dritte weiter und verwenden sie lediglich dafür, Ihnen weitere Informationen per Newsletter zuzusenden.

powered by TARIFCHECK24 AG

Risikolebensversicherung

Mit einer Risikolebensversicherung kann man seine Familie und seine Hinterbliebenen finanziell für den Fall absichern, daß man beispielsweise durch Unfall oder Krankheit vorzeitig verstirbt.

Wenn der Haupternährer einer Familie ausfällt, kommt es für die Hinterbliebenen häufig schnell zu finanziellen Engpässen und Existenznöten. Die entstehende Finanzlücke führt häufig dazu, daß der Lebensstandard nicht gehalten werden kann. Die hinterbliebene Familie ist oft gezwungen aus dem langjährig bewohnten Haus oder einer großen Wohnung auszuziehen und eine günstigere Bleibe zu suchen.

Die berufliche Ausbildung und Zukunft der Kinder ist meist ebenso von dieser Finanznot bedroht. Häufig gerät die Familie in eine regelrechte finanzielle Abwährtsspirale, weil auch vormals aufgenommene Darlehen (z.B. für eine Immobilie) nur noch schwer abbezahlt werden können.

Durch den Abschluss einer Risikolebensversicherung lassen sich all diese schwerwiegenden Probleme leicht vermeiden. Im Todesfall des Versicherten während der Vertragslaufzeit erhält seine Familie dann eine vorher festgelegte Versicherungssumme ausbezahlt. Das Risiko, daß die Hinterbliebenen kurzfristig in finanzielle Nöte geraten wird dadurch vermieden.

Vor Vertragsabschluß für eine Risikolebensversicherung werden von der Versicherungsgesellschaft Informationen über die Gesundheitsverhältnisse  und Lebensgewohnheiten des zu Versichernden eingeholt. Die Höhe der Beiträge richtet sich prinzipiell nach dem Risiko, daß der Versicherte vorzeitig verstirbt.

Demzufolge sind beispielsweise die Beiträge für die Risikolebensversicherung eines Rauchers knapp doppelt so hoch wie die Beiträge für einen Nichtraucher. Auch Vorerkrankungen wie beispielsweise Bluthochdruck führen zu erhöhten Beitragssätzen. Man sollte aber alle Fragen der Versicherung unbedingt wahrheitsgemäß beantworten. Denn wenn man z.B. ein wichtiges Kriterium verschweigt (z.B. daß man Raucher ist), dann kann die Versicherung im Ernstfall die Zahlung verweigern.

Aber auch die individuellen Lebensgewohnheiten des Antragstellers für eine Risikolebensversicherung sind für die Höhe der zu entrichtenden Beiträge von Bedeutung. Falls der zu Versichernde gefährliche Hobbys wie z.B. Motorradfahren, Reiten, Freeclimbing oder Extremsportarten ausübt, können die Beitragssätze steigen. Die Bedeutung welche die verschiedenen Versicherungsgesellschaften den individuellen Lebensgewohnheiten ihrer Kunden  beimessen ist jedoch unterschiedlich hoch.

Die preislichen Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern für eine Risikolebensversicherung sind oft beträchtlich. Ein Vergleich der Anbieter ist unbedingt zu empfehlen, weil man dadurch sehr viel Geld sparen kann.

Wichtig ist, daß die Versicherungssumme der Risikolebensversicherung hoch genug bemessen wird. Allein für die Versorgung einer hinterbliebenen Familie sollte die Versicherungssumme ca. 5 Jahresbruttoeinkommen des Versicherten betragen. Falls zusätzlich noch laufende Kredite wie z.B. eine Baufinanzierung getilgt werden müssen, sollte die Versicherungssumme dementsprechend erhöht werden.

Die Laufzeit einer Risikolebensversicherung sollte ausreichend lang sein und muß den individuellen Gegebenheiten angepasst werden. Ein wichtiger Faktor ist das Alter der Kinder der abzusichernden Familie. Sind die Kinder noch jung, so muß die Laufzeit der Risikolebensversicherung dementsprechend lang sein. Eine längere Laufzeit als bis zur Volljährigkeit der Kinder ist empfehlenswert. Falls zusätzlich laufende Darlehen abzuzahlen sind, ist die Laufzeit der Risikolebensversicherung so anzupassen, daß der Versicherungsschutz bis zur kompletten Abzahlung des Darlehens läuft.

Grundsätzlich ist eine Risikolebensversicherung für junge Familien und auch unverheiratete Lebenspartner quasi unverzichtbar und sollte auf keinen Fall fehlen. Denn bei unverheiratet zusammenlebenden Paaren bekommt der Hinterbliebene keinerlei gesetzliche Rente, wenn der Partner stirbt. Eine gesetzliche Witwenrente wird dem hinterbliebenen Partner lediglich dann ausgezahlt, wenn er zum Todeszeitpunkt rechtlicher Ehepartner des Verstorbenen war. 

Doch selbst die gesetzliche Witwenrente reicht bei Weitem nicht zum Leben aus, weil sie lediglich 55%-60% der gesetzlichen Rente des Verstorbenen beträgt.

Absolut unverzichtbar ist eine Risikolebensversicherung für junge Familien mit mehreren Kindern und nur einem Hauptverdiener. Insbesondere wenn die Ausbildung oder Schulkarriere noch vor den Kindern liegt. Ohne Risikolebensversicherung ist der finanzielle Ruin hier geradezu vorprogrammiert.

Man sollte bei Vertragsabschluß auf eine sog. Nachversicherungsgarantie achten. Denn auch nach Abschluß einer Risikolebensversicherung können sich die Lebensverhältnisse noch stark ändern und einen höheren Versicherungsschutz notwendig machen.

Beispielsweise wenn nach dem Abschluss einer Risikolebensversicherung später noch eine Immobilie angeschafft wird, die abbezahlt werden muß. Mit einer Nachversicherungsgarantie ist es für den Versicherungsnehmer jederzeit möglich, die Laufzeit auszuweiten oder die Versicherungssumme aufzustocken.

Zusammenfassend sei gesagt, daß eine Risikolebensversicherung auf jeden Fall  abgeschlossen werden sollte, wenn man Hauptverdiener einer jungen Familie mit Kindern ist. Ebenso wichtig ist sie für unverheiratete Paare und generell immer dann, wenn der Tod des Partners finanzielle Not für die Hinterbliebenen bedeutet. Eine Risikolebensversicherung ist eine absolut empfehlenswerte und kostengünstige Möglichkeit zur Absicherung der Hinterbliebenen, auf die man keinesfalls verzichten sollte.