"Die wichtigsten Fallstricke, Tipps und Tricks beim Versicherungswechsel – so sparen Sie Bargeld"

Laden Sie kostenlos Ihren Gratis-Report und 10 Checklisten herunter und melden Sie sich damit automatisch zu unserem kostenlosen Newsletter an.

gratis-report

ACHTUNG: unsere E-Mail mit dem Gratis-Report kann manchmal fälschlicherweise in Ihrem Spamordner ankommen. Wir möchten Sie bitten, auch dort nachzusehen und die Einstellungen Ihres e-mail Programms gegebenenfalls anzupassen. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse selbstverständlich nicht an Dritte weiter und verwenden sie lediglich dafür, Ihnen weitere Informationen per Newsletter zuzusenden.

Gasvergleich

Die Gaspreise steigen immer weiter an und jedes Jahr ärgert man sich erneut über die schon wieder höhere Rechnung. Dabei hat man sich redlich bemüht, den Gasverbrauch zu senken. Sparen am Verbrauch alleine reicht leider nicht aus. Um den gestiegenen Kosten wirklich Paroli zu bieten und richtig viel Geld zu sparen, muß man die Gasanbieter vergleichen und den Gastarif wechseln.

Ein Gasanbietervergleich lohnt sich fast immer und dauert nur wenige Minuten. Man muß lediglich seine Postleitzahl und den Jahresverbrauch eingeben und schon ermittelt der Gaspreisrechner den individuell günstigsten Gasanbieter und Gastarif. 

Durch den Wechsel zum individuell optimalen Gasanbieter kann man bis zu 500 EUR pro Jahr einsparen. Während es bis vor einigen Jahren nur wenige große Gasanbieter gab, von denen man regelrecht abhängig war, drängen nun immer mehr kleine, regionale Gasanbieter auf den Markt.

Der Wechsel des Gasanbieters geht schnell, ist einfach durchzuführen und kann meist online erfolgen. Da die Gasversorgung gesetzlich garantiert wird, muß man während des Anbieterwechsels keine Angst haben, plötzlich kein Gas mehr zu bekommen, das ist ausgeschlossen.

Wenn man möchte, dann übernimmt sogar der neue Gasanbieter die Kündigung beim alten Gasanbieter für einen.

Beim Gasanbieterwechsel gibt es grundsätzlich einige Dinge zu beachten:

Wichtig ist, daß die Kündigungsfrist für den Gastarif möglichst kurz ist. Denn nur dann ist man weiterhin in der Lage flexibel die besten Gastarife zu nutzen. Denn der Gaspreis ist dynamisch und unterliegt ständigen Preisschwankungen. Die Schwankungen entstehen zum einen durch den gestiegenen Wettbewerb aufgrund der zahlreichen Gasanbieter. Außerdem wirken sich natürlich die Schwankungen auf dem Weltmarkt auf die regionalen Gaspreise aus.

Zudem ist die Art des Gasvertrages wichtig. Man sollte beispielsweise nur dann eine Pakettarif auswählen, wenn der Gasverbrauch über die Jahre gesehen nur wenig schwankt. Denn bei einem Pakettarif erwirbt man immer eine festgelegte Gasmenge. Falls man dieses festgelegte Gaskontingent nicht voll ausschöpft, erfolgt keine Rückerstattung der nicht verbrauchten Menge. Umgekehrt zahlt man im Fall eines Mehrverbrauchs einen relativ hohen Preis pro zusätzlich verbrauchter Kwh.

Sinnvoll sind Gastarife, in denen eine monatliche Zahlung vereinbart wird. So ist man davor geschützt, viel Geld im Falle einer Pleite des Anbieters oder bei Lieferengpässen zu verlieren.

Grundsätzlich sollte man einen Gaspreisvergleich jährlich durchführen um stets die günstigsten Tarife nutzen zu können.

Mit einem Gaspreisvergleich kann man sehr schnell den individuell optimalen Tarif aus über 800 Gasanbietern herausfinden. Dadurch lassen sich pro Jahr bis zu 500 EUR einsparen. Außerdem geht der Anbieterwechsel schnell und ist online möglich. Die Versorgungssicherheit ist gesetzlich geregelt, es gibt während des Wechsels keinerlei Versorgungslücken.